Willkommen auf den Seiten des BDSW

Pressemitteilung des BDSW 28 / 2018

Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause am 6. Juli hat sich der Bundesrat mit dem Vorhaben der Bundesregierung beschäftigt, ein zentrales Bewacherregister einzurichten. In diesem sollen bundesweit aktuelle Daten zu Sicherheitsfirmen und deren Personal elektronisch auswertbar vorgehalten werden, um bewachungsrechtliche Verwaltungsabläufe zu beschleunigen und transparenter auszugestalten. „Der Bundesrat hat erfreulicherweise einige unserer Forderungen aufgenommen, um das Register zu einem Mehrwert für die Sicherheitsunternehmen und die Verwaltung werden zu lassen", so BDSW-Hauptgeschäftsführer Dr. Harald Olschok.

Staatsminister Herrmann unterstützt die Forderung des BDSW nach einem Sicherheitsgesetz und dem Zuständigkeitswechsel für die private Sicherheitswirtschaft ins Innenministerium.

 Zur Pressemitteilung der Bayerischen Staatsregierung

www.bundesrat.de I 06.07.2018

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause absolvierte der Bundesrat ein umfangreiches Programm. Er billigte alle Gesetze, die der Deutsche Bundestag ihm zugeleitet hatte.

Weiterlesen

rp-forum I 06.07.2018

Die Menschen haben ein großes Sicherheitsbedürfnis, zugleich wehren sich viele gegen Maßnahmen, die Sicherheitspolitiker als wirksam erachten.

Weiterlesen

kpmg.com I 05.07.2018

Jedes dritte Unternehmen in Deutschland (32 Prozent) war in den letzten beiden Jahren Opfer von Wirtschaftskriminalität, wobei die Betroffenheit mit der Größe des Unternehmens zunimmt. Die Angst vor wirtschaftskriminellen Vorfällen ist sogar noch um ein Vielfaches höher: Vier von fünf Unternehmen (81 Prozent) sehen generell ein hohes bis sehr hohes Risiko mit Blick auf wirtschaftskriminelle Vorfälle in Deutschland.

Weiterlesen

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2018 . Alle Rechte vorbehalten.