Presse

GIT SICHERHEIT | 01.12.2021

01.12.2021 - Der BDSW begrüße die politische Festlegung der Koalitionspartner SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP, im Koalitionsvertrag verbindliche Standards für private Sicherheitsdienste in einem eigenen Gesetz zu regulieren, außerordentlich.

Weiterlesen

FOCUS Money | 31.11.2021

Noch nicht Kanzler und schon weht ihm der Wind scharf ins Gesicht: Im Wahlkampf hatte Olaf Scholz einen Mindestlohn von zwölf Euro versprochen.

Weiterlesen

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe | 29.11.2021

Hintergründe, Ergebnisse und Ausblick

Zur Fachinformation

ASW | 26.11.2021

Berlin, 26.11.2021 – Der neue Koalitionsvertrag gibt Einblicke in geplante Reformen und wirft gleichzeitig Fragen für den Schutz der deutschen Wirtschaft auf.

Pressemitteilung des BDSW 72 / 2021

Berlin - „Der BDSW begrüßt die politische Festlegung der Koalitionspartner SPD, Bündnis 90 / Die GRÜNEN und FDP, im Koalitionsvertrag verbindliche Standards für private Sicherheitsdienste in einem eigenen Gesetz zu regulieren, außerordentlich. Die Koalitionspartner werden damit ihrer Verantwortung für die Weiterentwicklung einer zukunftsweisenden Sicherheitsarchitektur und die Sicherheitswirtschaft gerecht,“ sagte BDSW Präsident Gregor Lehnert heute in Berlin.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.