Presse

Der Verein zur Förderung der Kriminalprävention in Stralsund e. V. hat sich in besonderer Weise um die Vorbeugung von Gewalt und Kriminalität und die Verbesserung der öffentlichen Sicherheit verdienst gemacht.

Er wurde dafür mit dem Landespräventionspreis 2019 ausgezeichnet.

Mitglieder-Pressemitteilung

Neuer Ansaugrauchmelder für die harten Jobs kommt im April 2020 auf den Markt

WDR | 12.02.2020

Die Sicherheit der Bürger zu gewähren, das ist eigentlich eine Kernaufgabe des Staates. Doch Sicherheit ist längst auch ein käufliches Gut. Die Sicherheitsbranche boomt. Private Sicherheitsdienste übernehmen immer mehr Polizeiaufgaben. Doch Sicherheitsdienste sind ein zwielichtiges Gewerbe. Nachdem es in einigen Flüchtlingsunterkünften eskaliert war, hat die Politik die Kontrollen und Überprüfung der Sicherheitsleute verschärft. Doch ist die Qualität wirklich besser geworden?

Zum Video

Mitglieder-Pressemitteilung

 Umsatz steigt 2019 um 4,6 Prozent auf 565 Millionen Euro
 Beschäftigtenzahl wächst auf 18.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
 Friedrich P. Kötter: „Durch beste Lösungen Kunden und Mitarbeiter begeistern“

CoESS | 04.02.2020

Der Wandel der Dienstleistungen, die Nachfrage auf dem Markt und ein anhaltender Arbeitskräftemangel und Fachkräftemangel setzen den privaten Sicherheitssektor in ganz Europa zunehmend unter Druck. Aus diesem Grund haben CoESS und UNI Europa das Thema Bildung und Kompetenzen zur obersten Priorität ihres Arbeitsprogramms für 2020 und 2021 erklärt. Die europäischen sektoralen Sozialpartner für private Sicherheit haben das Programm auf ihrer Sitzung zum sozialen Dialog am 4. Februar 2020 angenommen.

Weiterlesen

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.