BDSW Pressemitteilungen

Am 29. Oktober 2019 führte der BDSW in Köln in Kooperation und mit fachlicher Unterstützung des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) ein Tagesseminar zum Wirtschaftsschutz für Führungskräfte von BDSW-Mitgliedsunternehmen durch.

Pressemitteilung des BDSW 58 / 2019

Berlin – In Deutschland finden jährlich rund 3 Millionen Veranstaltungen mit über 400 Millionen Gästen statt. „Der Schutz von Veranstaltungen wird für unsere Branche ein immer wichtiger werdendes Geschäftsfeld. Wir schätzen, dass im Laufe eines Jahres mehr als 100.000 Ordnungs- und Sicherheitskräfte im Einsatz sind, um Besucher von Konzerten, Fußballspielen oder anderen großen Veranstaltungen zu schützen“, so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des BDSW. Er verwies dabei auf die Notwendigkeit, dieses Aufgabengebiet im Sicherheitsdienstleistungsgesetz, das die Koalition angekündigt hat, neu zu regeln.

Pressemitteilung des BDSW 58 / 2019

Berlin – Am Sonntag, den 27. Oktober, findet in diesem Jahr zum neunten Mal der Tag des Einbruchschutzes statt – mit der Zeitumstellung gilt also wieder das Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“. Die Polizeiliche Kriminalprävention informiert zu Beginn der dunklen Jahreszeit verstärkt zu effektiver Sicherungstechnik für Ihr Zuhause. „Mit der Initiative K-EINBRUCH, zu der der Tag des Einbruchschutzes gehört, soll die Sensibilität der Bürgern gegenüber dem Thema Einbruch in Ihr Zuhause erhöht werden“, so BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Dr. Harald Olschok. Auch die Mitgliedsunternehmen des BDSW stehen interessierten Bürgern gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Pressemitteilung des BDSW 57 / 2019

Berlin – Das neue bundesweite Bewacherregister sollte Prozesse vereinfachen, für mehr Transparenz sowie Bürokratieabbau bei der Zuverlässigkeitsüberprüfung der Beschäftigten der privaten Sicherheitsunternehmen sorgen. „Ein Vierteljahr nach dem offiziellen Start des Registers sieht die Realität aber leider völlig anders aus. Das Register ist nicht voll funktionsfähig. Datenerfassung und Befüllung des Registers wurden mit einer viel zu kurzen Frist einfach auf die Sicherheitsunternehmen abgewälzt. Viele Behördenvertreter in den Kommunen sind auf ihre Aufgabe nicht ausreichend vorbereitet. Es ist momentan ein Bürokratiemonster und eine Wachstumsbremse für die Sicherheitswirtschaft geschaffen worden “, so BDSW Präsident Gregor Lehnert heute im Rahmen eines Pressegesprächs in Berlin.

Pressemitteilung des BDSW 56 / 2019

Berlin - Der Dachverband europäischer Sicherheitsdienstleister, die Confederation of European Security Services (CoESS), feierte in diesem Jahr 30-jähriges Bestehen. Im für die Welt so historischen Herbst des Jahres 1989 gründeten hochrangige Vertreter repräsentativer nationaler Wach- und Sicherheitsverbände aus Deutschland, Italien, Frankreich, England, Spanien, Belgien, Niederlande und Österreich die CoESS. Der damalige Präsident des BDWS, Frank Mauersberger, wurde zum Vize-Präsidenten gewählt.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.