BDSW Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BDSW 72 / 2021

Berlin - „Der BDSW begrüßt die politische Festlegung der Koalitionspartner SPD, Bündnis 90 / Die GRÜNEN und FDP, im Koalitionsvertrag verbindliche Standards für private Sicherheitsdienste in einem eigenen Gesetz zu regulieren, außerordentlich. Die Koalitionspartner werden damit ihrer Verantwortung für die Weiterentwicklung einer zukunftsweisenden Sicherheitsarchitektur und die Sicherheitswirtschaft gerecht,“ sagte BDSW Präsident Gregor Lehnert heute in Berlin.

Pressemitteilung des BDSW 71 / 2021


Berlin – Die Mitglieder der BDSW Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland haben im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Landesgruppenvorstand gewählt. Nachfolger des nicht wieder zur Wahl angetretenen langjährigen Vorsitzenden, BDSW Präsident Gregor Lehnert, ist Tobias Stamper, Geschäftsführer Securitas Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG.

Pressemitteilung des BDSW 70 / 2021

Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist täglich durch Spionage, Sabotage, Cyberangriffe und Kriminalität bedroht. Der jährliche Schaden für die deutsche Volkswirtschaft beläuft sich nach Studien auf mindestens 220 Milliarden Euro. „Wir müssen bei der gemeinsamen weiteren Entwicklung von Schutzkonzepten im Rahmen der „Initiative Wirtschaftsschutz“ die Zielgruppe der KMU-Unternehmen mehr als bisher in den Fokus nehmen“, appellierte BDSW Hauptstadtbüroleiter Dr. Berthold Stoppelkamp an Staat und Verbände auf dem 3. Berliner Kongress für wehrhafte Demokratie, wo er in einem Fachforum BDSW-Präsident Gregor Lehnert vertrat.

Pressemitteilung des BDSW 69 / 2021

Berlin – Die Mitgliedsvertreter der BDSW Landesgruppe Schleswig-Holstein haben Lutz Kleinfeldt, BDSW Vizepräsident und Geschäftsführer der Lübecker Wachunternehmen Dr. Kurt Kleinfeldt GmbH, zum vierten Mal zu ihrem Vorsitzenden gewählt. „Ich freue mich, mit meinen Vorstandskollegen auch weiterhin die Interessen der Sicherheitsunternehmen in Schleswig-Holstein vertreten zu können und mich für unsere Belange stark zu machen“, so Kleinfeldt nach der Wiederwahl.

Pressemitteilung des BDSW 68 / 2021

Berlin – Auf dem 3. Berliner Kongress für wehrhafte Demokratie in Berlin forderte Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, neue gesetzliche Rahmenbedingungen für die Sicherheitswirtschaft. Die privaten Sicherheitsdienste beschäftigen bundesweit rund 260.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.