BDSW Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BDSW 35 / 2021

Berlin/Bad Homburg – Die Tarifausschüsse der Länder Berlin und Brandenburg haben auf ihrer gemeinsamen Sitzung am 7. Juli 2021 beschlossen, ihren jeweiligen Hausleitungen die Empfehlung zu geben, den Entgelttarifvertrag für Berlin und Brandenburg ohne Einschränkungen rückwirkend zum
1. Januar 2021 für allgemeinverbindlich zu erklären.

Pressemitteilung des BDSW 33 / 2021

Berlin/Bad Homburg – Mit Besorgnis hat der Landesgruppenvorsitzende der Landesgruppe Berlin des BDSW Berichte über kriminelle Netzwerke in Zusammenhang mit der Bewachung von Flüchtlingsunterkünften in Berlin zur Kenntnis genommen. „Der BDSW distanziert sich mit allem Nachdruck von diesen Unternehmen und derartigen kriminellen Praktiken“, sagte Rainer Ehrhardt nach Ausstrahlung eines entsprechenden Beitrags in der Abendschau des RBB und Medienberichten.

Pressemitteilung des BDSW 32 / 2021

Berlin – Immer wieder gibt es Pressemeldungen bezüglich Abrechnungsbetrugs und krimineller Machenschaften von Sicherheitsdiensten bei der Bewachung von Flüchtlingsunterkünften. Erwähnt wird dabei meist der immense Schaden, welcher der öffentlichen Hand entsteht.

Pressemitteilung des BDSW 31 / 2021

Berlin/Saarbrücken – Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes hat, rückwirkend zum 01.01.2021, Teile des Tarifvertrages zwischen BDSW und der Gewerkschaft ver.di für allgemeinverbindlich erklärt.

Pressemitteilung des BDSW 30 / 2021

Berlin/Bad Homburg – Bei bestem Sommerwetter freuen sich viele Menschen auf einen Besuch im Freibad oder am Badestrand. Bereits in den letzten Jahren waren in vielen Einrichtungen Sicherheitsdienste im Einsatz, um den ungestörten Ablauf zu sichern.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.