BDSW Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BDSW 54 / 2019

Berlin – Die Zahl der offenen Stellen in der privaten Sicherheitsbranche ist binnen eines Jahres um 7,6 Prozent gestiegen. „Die heute von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Zahlen zeigen, dass wir über 12.600 Stellen sofort besetzen können – und das über viele Bereiche unserer Branche hinweg“, so BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Dr. Harald Olschok. Tatsächlich dürfte die Zahl der offenen Stellen noch deutlich höher sein, weil nicht jedes Unternehmen diese an die Bundesagentur melde, so Olschok.

Pressemitteilung des BDSW 53 / 2019

Berlin/Hamburg – Die Gewinnung von Nachwuchs- bzw. Arbeitskräften vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung stand im Mittelpunkt des zweiten Sicherheitsrechstages (SRT) der Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg, Forschungsstelle Europäisches und Deutsches Sicherheitsrecht (FEDS) und des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft in Hamburg.

Pressemitteilung des BDSW 52 / 2019

Berlin/Bad Homburg – Der BDSW hat Eckpunkte zum von der Großen Koalition geplanten Sicherheitsdienstleistungsgesetz vorgestellt. Das Eckpunktepapier enthält die wichtigsten Forderungen und Vorschläge des Verbandes.

Pressemitteilung des BDSW 51 / 2019

Berlin - Die private Sicherheitswirtschaft in Deutschland hat im 1. Halbjahr 2019 ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Prozent gesteigert, das zeigt die Konjunkturstatistik des Statistischen Bundesamtes für den Dienstleistungssektor.

Pressemitteilung des BDSW 50 / 2019

Berlin – Die Auszubildenden zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit brechen ihre Ausbildung deutlich seltener ab als noch vor einem Jahr. Dies hat der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2019 ergeben. Demnach lag die Abbrecherquote bei der Fachkraft für Schutz und Sicherheit 2017 bei 46,9 %. 2016 waren es noch 50,6 %.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.