BDSW Pressemitteilungen

Gemeinsame Pressemitteilung (72-18) des BDSW und ver.di Landesbezirkes Berlin-Brandenburg

Berlin – Die Tarifgemeinschaft der Bundesländer Berlin und Brandenburg einigte sich heute Nacht mit der Gewerkschaft ver.di auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 25.000 Beschäftigten der privaten Sicherheitsdienstleister. „Nach diversen Sondierungsgesprächen haben wir es geschafft, in der heutigen ersten Runde eine Einigung zu erzielen“, so Rainer Ehrhardt, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Berlin.

Pressemitteilung des BDSW 71 / 2018

Berlin/Nürnberg – Auf Erhöhungen um bis zu 6 Prozent einigten sich heute die Tarifvertragsparteien ver.di und BDSW für die rund 31.000 privaten Sicherheitskräfte in Bayern. „Nach konstruktiven Verhandlungen konnten wir uns in der dritten Runde auf einen Tarifvertrag mit einer Laufzeit von 2 Jahren und einzelnen Erhöhungen um bis zu 6 Prozent einigen.“, so der BDSW Landesgruppenvorsitzende Gerhard Ameis.

Pressemitteilung des BDSW 70 / 2018

Berlin/Dresden - Erhöhungen von bis zu 12 Prozent sind das Ergebnis der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen, die im BDSW organisiert sind.

Pressemitteilung des BDSW 69 / 2018

Berlin/Hamburg - Die Arbeitgebervertreter des BDSW haben der Gewerkschaft ver.di in der zweiten Verhandlungsrunde für die rund 10.000 Beschäftigten der privaten Sicherheitswirtschaft in Hamburg ein Angebot über Erhöhungen zwischen 3 und knapp 6 Prozent unterbreitet.

Gemeinsame Pressemitteilung des BDSW und des Polizeipräsidium Brandenburg

Polizei Brandenburg und der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft beschließen enge Zusammenarbeit Potsdam.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok