BDSW Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BDSW 62 / 2021

Berlin/Erfurt- Im Rahmen der heutigen Mitgliederversammlung der BDSW Landesgruppe Thüringen haben die Vertreter der Mitgliedsunternehmen den Vorsitzenden, Wolfgang Kestner, erneut im Amt bestätigt.

Pressemitteilung des BDSW 61 / 2021
 
Berlin – Vertreter der brandenburgischen BDSW Mitgliedsunternehmen haben ihren Vorsitzenden Matthias Schulze erneut wiedergewählt.

Pressemitteilung des BDSW 60 / 2021
 
Berlin – Rainer Ehrhardt, Geschäftsführer der Gegenbauer Sicherheitsdienste GmbH, wurde erneut durch die Mitgliederversammlung der Landegruppe Berlin zum Vorsitzenden gewählt. „Es freut mich sehr, dass mir die Kollegen auch in diesem Jahr ihr Vertrauen ausgesprochen und mich wiedergewählt haben“, so Ehrhardt nach der Wahl.

Pressemitteilung des BDSW 59 / 2021

Berlin/Frankfurt - Die Mitgliedsunternehmen der BDSW Landesgruppe Hessen haben im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung den Vorsitzenden, Dirk H. Bürhaus, Geschäftsführer der KÖTTER SE & Co. KG Security, erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. „Ich freue mich über die Wiederwahl und das mir entgegengebrachte Vertrauen der Landesgruppe“, so Bürhaus.

Pressemitteilung des BDSW 58 / 2021

Berlin/Düsseldorf – Die mit derzeit 197 Mitgliedsunternehmen mitgliederstärkste Landesgruppe des BDSW hat ihren Vorstand im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung im Amt bestätigt und um zwei Vorstandsmitglieder erweitert. Der Vorsitzende, Gunnar Vielhaack, Geschäftsführer der VSU Vereinigte Sicherheitsunternehmen GmbH, wurde zum nunmehr fünften Mal einstimmig zum Vorsitzenden der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen gewählt.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.