BDSW Pressemitteilungen

Pressemitteilung des BDSW 42 / 2020

Mit Entsetzen hat die Tarifkommission der Landesgruppe Schleswig-Holstein die Forderung der Gewerkschaft ver.di für die laufende Tarifrunde kommentiert. „Sowohl über die Höhe der Forderung als auch über den Umgang mit dem Tarifpartner wundern wir uns doch sehr,“ sagte Lutz Kleinfeldt, Vorsitzender der Landesgruppe und Vize-Präsident des BDSW.

Pressemitteilung des BDSW 41 / 2020

Berlin/Erfurt - Die Landesgruppe Thüringen des BDSW konnte am 3. November 2020 mit dem Tarifpartner ver.di einen neuen Tarifvertrag für Sicherheitsdienstleistungen abschließen. Der Abschluss stand unter einem Erklärungsvorbehalt bis zum 26. November 2020.

Pressemitteilung des BDSW 40 / 2020

Mit der Aussage, „das sind in diesem Jahr ganz normale Tarifverhandlungen“, ist ver.di in die Tarifrunde zum Abschluss eines neuen Lohntarifvertrages für die rund 53.000 Beschäftigten im nordrhein-westfälischen Sicherheitsgewerbe gestartet.

Pressemitteilung des BDSW 39 / 2020

Berlin – „Cornelia Lemm ist am 19. November 2020 seit 30 Jahren als Assistentin im Sicherheitsgewerbe tätig“, erklärte Martin Hildebrandt, kommissarischer Pressesprecher des BDSW in Bad Homburg. Frau Lemm begleite Ihren Mann Jochen, der als Geschäftsführer und anerkannter Tarifpolitiker ebenfalls seit Jahren im Gewerbe tätig ist, nunmehr seit 30 Jahren auf dem gemeinsamen beruflichen und privaten Weg.

Gemeinsame Pressemitteilung der Sicherheitsverbände 01 / 2020

Berlin – Die Verbände der Sicherheitswirtschaft BDSW, BDGW und BDLS fordern, dass Sicherheitsmitarbeiter nach den Risikogruppen und Pflegekräften mit anderen systemrelevanten Gruppen gemeinsam die Möglichkeit erhalten, priorisiert geimpft zu werden.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.