Presse

Pressemitteilung des BDSW 76 / 2018

Berlin – Die Beschäftigten der mecklenburg-vorpommerschen BDSW Mitglieder können sich auf bis zu 15 Prozent höhere Löhne freuen. „In der heutigen, zweiten Verhandlungsrunde konnten wir uns mit der Gewerkschaft ver.di auf einen zweijährigen Tarifvertrag einigen“, so Jörg-Peter Althaus, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern. Zudem einigte man sich darauf, den Nachtzuschlag ab 01.01.2020 bereits ab 22 Uhr, statt wie bisher ab 23 Uhr zu zahlen.

Pressemitteilung des BDSW 75 / 2018

Berlin/Kaiserslautern – Die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di einigten sich heute auf einen neuen Lohntarifvertrag für die rund 7.500 Beschäftigten privater Sicherheitsdienstleister in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. „Der Vertrag sieht Erhöhungen von bis zu 10 Prozent für die Beschäftigten vor“, so Gregor Lehnert, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 2 Jahren und beginnt zum 01.01.2019.

Pressemitteilung des BDSW 75 / 2018


Berlin/Dresden – Helmut Brückmann erhielt vom Bundesverband der Sicherheitswirtschaft eine Ehrenurkunde für seine herausragenden Verdienste um die Sicherheitswirtschaft in Deutschland. Diese überreichte ihm der Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des BDSW, Dr. Harald Olschok, im Rahmen der 25. Fachkonferenz „Personenschutz“ in Dresden.

Pressemitteilung des BDSW 74 / 2018

Berlin/Halle – Auf Lohnerhöhungen von bis zu 17 Prozent einigten sich heute die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di in Sachsen-Anhalt. Für die sachsen-anhaltischen privaten Sicherheitsunternehmen sind rund 5.600 Beschäftigten im Einsatz. „Nach einer schwierigen ersten Verhandlungsrunde haben wir es geschafft, uns heute im zweiten Anlauf zu einigen“, so Rainer Stallmann, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Sachsen-Anhalt. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 2 Jahren und beginnt zum 01.01.2019.

Bundesrat Kompakt | 23.11.2018

Mehr Transparenz in der Sicherheitsbranche
    
Daten von Bewachungsunternehmen und deren Personal sollen ab Mitte nächsten Jahres in einem zentralen, elektronischen Register gespeichert werden.

Weiterlesen

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok