Mitglieder-Pressemitteilung

Köln, 10.08.2018 – Die W.I.S. Unternehmensgruppe setzt im Kontext immer komplexerwerdender Anforderungen ihrer Kunden und des Marktes auf integrative Sicherheitskonzepte.

Diese setzen sich aus einer Kombination qualifizierter personeller Sicherheitsdienstleistungen und dem Einsatz innovativer Sicherheitstechnik zusammen.Dieser Strategie folgend stärkt die W.I.S. als Spezialist für Corporate Security & Safety mit Übernahme der Weltring Service24 GmbH & Co. KG aus Köln ihre technische Sparte.

Die deutschlandweit agierende W.I.S. Unternehmensgruppe hat ihren Ursprung in Köln. Zunehmende Bedeutung in ihrem Leistungsportfolio erlangt der Einsatz modernster Sicherheitstechnik. Der weitere Ausbau des zukunftsträchtigen Geschäftsbereiches wird mit Übernahme der Weltring Service24 vorangetrieben. Das ebenfalls in Köln ansässige Unternehmen hat seine Kernkompetenz im Projekt- und Servicegeschäft für Einbruch- und Brandmeldetechnik, bei Gefahrenmanagementsystemen und Sprachalarmierungsanlagen. Eine perfekte Verbindung zweier Spezialisten also, die die lokale Präsenz der W.I.S. Unternehmensgruppe in Köln vertiefen und ausbauen.

Günter Calaminus, CEO der W.I.S. Unternehmensgruppe (links) und Ralph Weltring, Geschäftsführer Weltring Service24 GmbH & Co. KG
Bildquelle: W.I.S.



Hintergrundinformationen W.I.S. Unternehmensgruppe:
Die W.I.S. Unternehmensgruppe ist bundesweit an 30 Standorten in Deutschland und Tirol für mehr objektive und subjektive Sicherheit im Einsatz. Die Unternehmenswurzeln gehen zurück auf die 1901 gegründete Kölner Wach- und Schließgesellschaft (K.W.S.). Heute erwirtschaftet  er Spezialist für Corporate Security & Safety 140 Millionen Euro Umsatz und stützt sich auf über 4.000 Beschäftigte. Laut Lünendonk Liste 2017: Führender Sicherheitsdienstleister in Deutschland belegt die W.I.S. den 8. Platz.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2018 . Alle Rechte vorbehalten.