Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH | 21.02.2020


Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Sicherheitsdienstleistungen hält weiterhin an und führt im Jahr 2019 zu einem Wachstum von 22 %. Insbesondere technische Lösungen sorgen für den starken Anstieg der Geschäftstätigkeit. Kunden setzen dabei verstärkt auf persönliche Betreuung bei Projektion, Implementierung und Betreuung von digitalen Service-Diensten wie der automatischen Alarmüberwachung.

"Die zunehmende Nachfrage nach technischen Lösungen hat der Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft im vergangenen Geschäftsjahr einen kräftigen Umsatzschub ermöglicht", berichtet der Vorsitzende der Geschäftsführung, Gerhard Ameis. Mit einem Plus von 22 Prozent auf 82 Millionen Euro stoßen die Franken in die Top 10 der Sicherheitsdienstleister in Deutschland vor. Seit 2015 konnte somit zum vierten Mal in Folge eine neue Bestmarke bei den Umsatzerlösen erzielt werden. Lag der Umsatz der Gruppe zur Mitte des vergangenen Jahrzehnts noch bei 51 Mio. EUR, ist dieser nunmehr im Geschäftsjahr 2019 auf 82 Mio. EUR angestiegen. Zwischenzeitlich wurde die Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft durch den bayerischen Staat 2018 zum dritten Mal nach den Jahren 2010 und 2012 mit dem renommierten Mittelstandspreis „Bayerns Best 50“ ausgezeichnet. Dieser bescheinigte dem Nürnberger Traditionsunternehmen unter den 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen in Bayern zu sein.

Die Unternehmensentwicklung wird stark vom fortschreitenden Bedürfnis nach Sicherheitslösungen durch technische Möglichkeiten wie Alarmanlagen getragen. Dieses führte zu zahlreichen Neuaufträgen sowie Auftragserweiterungen. “Insbesondere die ganzheitliche Beratung unserer Kunden bei der Projektierung von technischen Lösungen, der anschließenden Installation und fortwährenden Betreuung der Anlagen bedient exakt das Anspruchsverhalten der Auftraggeber“, erläutert Gerhard Ameis. Dadurch ergeben sich zentrale Vorteile u. a. durch die ganzheitliche Versorgung rund um das Kerngeschäft, Synergieeffekte und einheitliche Standards.

Dies wurde im Geschäftsjahr 2019 auch durch die Creditreform Nürnberg gewürdigt, welche der Gesellschaft das „CrefoZert“ verliehen hat. Dieses Zertifikat zeichnet Unternehmen mit außergewöhnlich guter Bonität aus. „Das CrefoZert würdigt die nachhaltig positive Entwicklung unserer Gesellschaft“, betont der für den Bereich Finanzen zuständige Geschäftsführer Florian Zachmayer. Nach Angaben der Creditreform erhalten in Deutschland nur etwa 2 % der Unternehmen diese Bescheinigung.

Eine Fortsetzung des derzeitigen Trends ist auch für das Jahr 2020 zu erwarten. „Wir gehen weiterhin von einer hohen Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Sicherheitsdienstleistungen aus und werden uns weiterhin auf den Wachstumsmarkt technischer Lösungen fokussieren. Der Umsatz wird deshalb in etwa auf dem hohen Niveau des Geschäftsjahrs 2019 liegen“, so Gerhard Ameis.

 


Hintergrundinformationen (www.nwsgmbh.de):
Die Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft bewährt sich seit 1902 auf dem Markt für Sicherheitsdienstleistungen und ist für die Zukunft gerüstet. Sie ist in dritter Generation inhabergeführt. Die Unternehmensgruppe zählt laut „Lünendonk-Liste 2017: Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland“ zu den Top 15 Unternehmen in Deutschland. Zum wiederholten Male ist die bayerische Unternehmensgruppe damit Teil der Branchenspitze.
Die Unternehmensführung ist ehrenamtlich im Bundesverband der Sicherheitswirtschaft sowie im Bayerischen Verband für Sicherheit in der Wirtschaft aktiv, um die Rahmenbedingungen für die Dienstleistungsqualität und eine leistungsgerechte Entlohnung der Mitarbeiter zu gestalten. Dazu ist der Vorsitzende der Geschäftsführung, Gerhard Ameis, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern und Vizepräsident im BDSW. Weitere Mitglieder der Geschäftsleitung engagieren sich in diversen Verbandsfachausschüssen wie Recht, Bundeswehr und Aviation Security sowie Technik und dem Fachausschuss zum Schutz von Flüchtlingsunterkünften.
Die Kennzahlen Mitarbeiter- und Umsatzwachstum spiegeln die nachhaltige unternehmerische Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit wider. Dies belegen zahlreiche Auszeichnungen international und national anerkannter Institutionen und Einrichtungen.

Pioniere in Sachen Sicherheit
Die Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft zählt zu den Pionieren privater Sicherheitsakteure und greift auf Erfahrung seit 1902 zurück. Sie begegnet künftigen Herausforderungen mit Investitionen in Personal und Sicherheitstechnik. Dieser Ansatz spiegelt sich unter anderem in einer der modernsten Alarmempfangsstellen (AES) Europas am Hauptsitz in Nürnberg wider.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.