Mitglieder-Pressemitteilung

Sichere Eingangskontrolle und Personalentlastung:

Ob in Gastronomie, Hotels, Fussballclubs, Krankenhäusern oder Behörden: Betritt ein Infizierter das Gebäude, besteht Infektionsgefahr und das Risiko einer möglichen Schließung. Access-Terminals verhindern diese Gefahr, indem sie Menschen mit erhöhter Temperatur oder ohne Mund-Nasen-Schutz den Eintritt verwehren. Die Access-Terminals des Hamburger Unternehmens EPP-EQUIPMENT helfen mit automatischer, sekundenschneller und genauer Temperaturmessung sowie Maskenkontrolle durch die Corona-Pandemie.

Einhaltung der Hygienekonzepte leicht gemacht
Die Umsetzung der Hygienekonzepte erfordert einen personellen Mehraufwand. Außerdem besteht immer das Risiko, dass doch ein Infizierter oder jemand ohne Mund-Nasen-Schutz das Gebäude betritt und so das Ansteckungsrisiko erhöht und dem Unternehmen Strafen wegen Nichteinhaltung drohen. Deshalb erleichtert EPP-EQUIPMENT mit vier Modellen der Access-Terminals den Geschäftsalltag während der Pandemie und danach.

Sekundenschnelle Ergebnisse
Die EPP-Access-Terminals messen innerhalb einer Sekunde via Infrarot die Körpertemperatur und erteilen eine Freigabe mit grünem Licht oder verwehren den Zutritt mit rotem Licht und Alarmsignal. Dabei wird bei der Messung die Umgebungstemperatur berücksichtigt. Das Ergebnis ist bis auf 0,3 Grad genau. Zudem erkennt die integrierte Kamera das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und lässt auch hier keine Verstöße zu. Zuvor gespeicherte Personen werden trotz Maske zuverlässig erkannt. Zudem verfügen die Terminals über ein integriertes Kartenlesegerät.

Vier Terminals für jeden Bedarf
Die EPP-Access-Terminals sind als Standgerät mit und ohne Desinfektionsspender, als Standgerät für Rollstuhlfahrer und Kinder sowie als Tischgerät für Rezeptionen inklusive umfangreichen Services verfügbar.

EPP-Access-Terminals von EPP-EQUIPMENT sind mit personeller Entlastung, deutlich geringerem Ansteckungsrisiko und einfacherer Einhaltung der Hygienekonzepte eine moderne Antwort auf die neuen Herausforderungen.

Pressekontakt:
EPP-EQUIPMENT
Wigbert von Ledebur
Flughafenstraße 54
22335 Hamburg
Tel.: +49 (0) 40 607 79 60 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.epp-equipment.com 


Bild: EPP

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.