Das Institut für unbemannte Systeme der NBS Northern Business School war dieses Jahr erstmalig auf der weltweit größten Messe für IT, der CeBIT 2017 in Hannover, als Aussteller präsent.

Obwohl das Institut selbst keine IT-Lösungen entwickelt, bildete die Messe die perfekte Veranstaltung, um den gezielten Wissenstransfer voranzutreiben. Ein Schwerpunkt der diesjährigen CeBIT lag in der Thematisierung von unbemannten fliegenden Geräten und Systemen in all ihren Facetten. Zu diesem Zweck wurde neben den Präsentationen einzelner Aussteller die Halle 17, samt Flight Area und Konferenzprogramm, der Thematik gewidmet. Hier stand im Rahmen der „Unmanned Systems and Solutions“ das Institut als qualifizierter Ansprechpartner auf dem Gemeinschaftsstand des Buvus e.V. bei Fachfragen Rede und Antwort zu aktuell diskutierten Herausforderungen der Branche.

Institutsleiter Prof. Dr. Andreas Del Re war fester Bestandteil des zweitägigen Konferenzprogrammes. Einerseits präsentierte er die Ergebnisse der neuesten Marktstudien, die das Institut für den deutschen Markt in den letzten Monaten untersucht hatte, andererseits schlug er den Bogen zu den bereits umfassend durchgeführten Betrachtungen möglicher Gefährdungs- und Missbrauchspotenziale. Schlussendlich stand die Thematik im direkten Kontext der Novellierung der „Drohnenverordnung“ (Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Del Re kam schließlich nicht umhin, Fragen des interessierten Fachpublikums zu den Auswirkungen der neuen Verordnung zu beantworten. Er begrüßte den deutlich nachvollziehbareren und klareren Regelungsansatz. Er stellte jedoch gleichzeitig fest, dass die aus der Wissenschaft kommenden Forderungen mit positiven Effekten auf Marktentwicklung und einer gleichzeitigen Reduzierung des Gefahren- und Missbrauchspotenzials in der neuen Verordnung nur teilweise berücksichtigt wurden. Dennoch zeigte er deutlich die dynamische und schnell wachsende Marktentwicklung auf. Das Institut fand besonders im Rahmen der CeBIT bei Ausstellern und Publikum breite Zustimmung dafür, zunehmend digitale Lösungen bei Harmonisierungsbestrebungen zu nutzen. Insbesondere Unternehmen, die Drohnendienstleistungen anbieten, konnten sich vor Ort so über Konzepte und Lösungsansätze mit den Mitarbeitern des Instituts austauschen.

Besonders freute es die NBS, die Charity für AirShepherd, einem Projekt zur Bekämpfung der Wilderei mittels Drohnen in Afrika, zu sponsern. Dem Projekt der Lindbergh Foundation stand an diesem Abend ebenfalls Schauspieler Hannes Jaenicke zu Seite.

Am Ende stand dann auch noch ein digitales Highlight für das Institut auf dem Programm. Aufbauend auf den Forschungsergebnissen konnte das ausgegründete Spin Off FlyNex seine Automatisierungssoftware für Drohnenprojekte präsentieren und das Publikum begeistern.

Die CeBIT 2017 war für das Institut für unbemannte Systeme abschließend eine erfolgreiche Messe, um sich in allen Facetten als kompetenter Forschungs- und Projektpartner zu präsentieren.

 

 
Über die NBS Northern Business School Hochschule für Management und Sicherheit
Die NBS wurde 2007 auf Initiative von Unternehmen und Verbänden in Hamburg ins Leben gerufen, um gezielt Studiengänge anzubieten, die auf die Bedürfnisse des norddeutschen Wirtschaftsraums zugeschnitten sind. Die NBS ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeitstudiengänge sowie berufs- und ausbildungsbegleitende Studiengänge in Hamburg anbietet.

 

Pressekontakt:
Eva-Maria Reiners
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.