NBS Northern Business School | 15.07.2019

Die Sicherheitswirtschaft ist Teil der Sicherheitsarchitektur der Bundesrepublik und trägt in vielfältigen Tätigkeitsfeldern dazu bei, dass Deutschland eines der sichersten Länder der Welt ist.

Dies schließt aber auch mit ein, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in herausfordernde Konflikt- und Gefahrensituationen geraten können, die sie auf Grundlage der ihnen zugewiesenen rechtlichen Kompetenzen und im Hinblick auf ihre konkrete Aufgabe lösen müssen.


Wie gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit solchen Herausforderungen um? Welche kreativen Lösungsansätze finden sie für kaum lösbare Situationen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines gemeinsamen Forschungsprojektes der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung und der NBS Northern Business School – University of Applied Sciences.


Im Rahmen dieses Forschungsprojektes werden für Beschreibungen persönlich erlebter Situationen und kommunikativer Lösungsansätze Geldprämien von 1 x 750,- €, 1 x 500,- €, 1 x 300,- € und 1 x 150,- € sowie für die Plätze 5 bis 10 je 100,- € ausgelobt. Die Preisträger werden durch eine Jury aus von Mitgliedern des Fachbeirates Sicherheitsmanagement an der Northern Business School sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung und der Northern Business School ausgewählt.


Was kann eingereicht werden?
Eingereicht werden sollen nur Beiträge, die sich auf persönlich erlebte Situationen und stattgefundene Handlungen beziehen und beispielhaft eine kreative Problemlösung beschreiben, die durch einen geschickten Einsatz von Kommunikation zu einer Lösung geführt hat ("In einer schwierigen Konfliktsituation mit einem Gegenüber konnte ich mein Ziel erreichen, indem ich geschickt kommunizierte."). Beschreiben Sie die Situation und wie Sie es schafften, Ihr Ziel durch den Einsatz von Kommunikation zu erreichen.


Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sicherheitswirtschaft. Dies umfasst sowohl Sicherheitsdienstleistungsunternehmen als auch die Unternehmenssicherheit.


Wie kann ich teilnehmen?
Senden Sie einen Bericht Ihrer Situationslösung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Einsendeschluss ist der 30.09.2019.
Bitte reichen Sie Ihren Beitrag unter Nennung Ihres Namens und Ihrer Erreichbarkeit per E-Mail unter oben genannter E-Mail-Adresse ein. Ihr Beitrag wird anonym behandelt und nur im Falle der Prämierung veröffentlicht. Auf eine Veröffentlichung Ihres Namens kann auf Ihren Wunsch hin im begründeten Fall verzichtet werden. Alle übrigen Einsendungen werden zur wissenschaftlichen Forschung anonym weiterverwendet.


Die Beiträge sollten einen Umfang von 2-5 Seiten haben und sich an folgender Gliederung orientieren:
• Aufgabenbereich und allg. Situation
• Konfliktbeschreibung
• Lösungsansatz und Ergebnis

Darüber hinaus gibt es keine formalen Vorgaben.

Wie geht's weiter?
Alle Einsendungen werden von der Jury analysiert. Die Prämierung erfolgt voraussichtlich im November 2019. Die Preisträger werden informiert.

Im Auftrag
Prof. Dr. Clemens Lorei
Direktor der Forschungsstelle
Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung
Prof. Dr. André Röhl
Studiengangleiter Sicherheitsmanagement
Northern Business School Hamburg

Über die NBS Northern Business School – University of Applied Sciences
Die NBS wurde 2007 auf Initiative von Unternehmen und Verbänden in Hamburg ins Leben gerufen, um gezielt Studiengänge anzubieten, die auf die Bedürfnisse des norddeutschen Wirtschaftsraums zugeschnitten sind. Die NBS ist eine staatlich anerkannte Hochschule, die Vollzeit-Studiengänge sowie berufs- und ausbildungsbegleitende Studiengänge in Hamburg anbietet. Zum derzeitigen Studienangebot gehören folgende Studiengänge: Betriebswirtschaft (B.A.), Sicherheitsmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.), Business Management (M.A.) und Real Estate Management (M.Sc.).

Pressekontakt:
Ines Koch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.