Pressemitteilung des BDSW 62 / 2019

Berlin – Für viele Bundesbürgerinnen und Bundesbürger beginnt die schönste Zeit des Jahres Ende November - dann eröffnen wieder unzählige Weihnachtsmärkte in Deutschland. Die besinnliche Zeit des Jahres ist für Millionen Weihnachtsmarktbesucher*innen von Kerzenlicht und Plätzchenduft, klirrender Kälte und Glühwein geprägt.

„Für Tausende Beschäftigte von Sicherheitsdienstleistern bedeutet diese Zeit allerdings weniger Besinnlichkeit als eine Menge Arbeit – denn auch sie gehören seit einigen Jahren zu den Weihnachtsmärkten“, so der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft, Dr. Harald Olschok.

Neben der Zunahme an eingesetztem Personal, haben sich auch die Tätigkeiten der Sicherheitskräfte in den letzten Jahren stark verändert. In der Vergangenheit waren die privaten Sicherheitskräfte vor allem nach Schließung der Weihnachtsmärkte im Einsatz, um Vandalismus und Einbrüchen vorzubeugen. „Die Stände werden bewacht und es wird sichergestellt, dass die Märkte auch am nächsten Tag wieder öffnen können“, so Olschok. In den letzten Jahren stieg aber auch die Zahl der Sicherheitskräfte massiv an, die den Einlass kontrollieren, um die Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Wie bei anderen großen Veranstaltungen auch, kontrollieren die eingesetzten Sicherheits- und Ordnungsdienste die Taschen der Besucher auf verdächtige Gegenstände und regulieren die Besucherströme. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sicherheitsdienste leisten im Auftrag der Veranstalter einen wichtigen Beitrag zu einem sicheren Ablauf der Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland“, so Olschok abschließend.

Der BDSW wünscht allen Besuchern und den Sicherheitskräften eine schöne, ruhige und vor allem sichere Vorweihnachtszeit auf den Weihnachtsmärkten.

 


Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 267 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2018 wurde ein Umsatz von ca. 8,76 Mrd. Euro erzielt - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 613 Mio. Euro und Luftsicherheit 962 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 900 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.