Pressemitteilung des BDSW 70 / 2018

Berlin/Dresden - Erhöhungen von bis zu 12 Prozent sind das Ergebnis der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen, die im BDSW organisiert sind.

„Diese Einigung bedeutet beispielsweise für die unterste Lohngruppen im Objektschutzdienst eine Erhöhung um 5,26 Prozent, so dass ab dem Jahresbeginn 2019 alle Stundengrundlöhne bei mindestens 10 Euro liegen“, so der BDSW Landesgruppenvorsitzende Hagen Henschel. Die Vertreter des BDSW und der Gewerkschaft GÖD einigten sich auf einen Tarifvertrag mit 12 Monaten Laufzeit, beginnend am 01.01.2019.

Die Beschäftigten im Bereich Interventions- und Revierdienste erhalten beispielsweise 5,05 Prozent Erhöhung. Auch im Bereich der qualifizierten Lohngruppen, wie der Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft, sind die Stundengrundlöhne überproportional um 9,61 Prozent erhöht worden. Für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Schutz- und Sicherheit erfolgte eine Anhebung um 12,41 Prozent, auf 12 Euro pro Stunde. „Neu in den Tarifvertrag aufgenommen haben wir die Lohngruppe Meister für Schutz und Sicherheit, die ab 2019 mit 16 Euro Grundlohn pro Stunde vergütet wird“, so Henschel.

Die Vergütung der Auszubildenden wird ebenfalls zum 01.01.2019 zwischen 9 und 14,5 Prozent erhöht. Für das erste Lehrjahr ergibt dies 600 Euro, für das zweite 650 Euro und für das dritte Lehrjahr 710 Euro.





Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2017 wurde nach vorläufigen Angaben ein Umsatz von ca. 8,40 Mrd. Euro erzielt. Davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert bzw. Luftsicherheit jeweils ca. 700 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 700 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok