Pressemitteilung des BDSW 80 / 2018

Berlin – Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD einigten sich auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 15.500 privaten Sicherheitskräfte in Niedersachsen. „Der vereinbarte Tarifvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht neben zeitgemäßen Erhöhungen von bis zu 5 Prozent pro Jahr eine Steigerung des Feiertagszuschlages für die überwiegende Anzahl der Beschäftigten um 25 Prozent vor“, so Andreas Segler, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Niedersachsen.

Die Laufzeit beginnt am 01.01.2019 und endet am 31.12.2020. „Beispielsweise für die Beschäftigten im Interventions-/Revierdienst werden notwendige Lohnerhöhungen um zunächst 4,2 Prozent zum 1. Januar 2019 und nochmals 3,57 Prozent zu Anfang 2020 erfolgen“, so Segler. Für die unterste Lohngruppe steigen die Vergütungen wesentlich um 4,66 und 3,96 Prozent, so dass der Stundengrundlohn hier ab 01.01.2020 10,50 Euro beträgt. „Zusätzlich wird für diese Lohngruppe ab 2020 der Feiertagszuschlag von 50 auf deutlich spürbare 75 Prozent erhöht“, so der Landesgruppenvorsitzende.

Neu eingeführt wurde ferner eine Zulage für Betriebssanitäter sowie Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtungen.

Die Auszubildendenvergütungen steigen zum Jahresbeginn 2019 sowie 2020 jeweils um mindestens € 100,00 pro Monat.
 
„Gemeinsam mit der GÖD ist es uns gelungen, einen wichtigen und klugen Schritt zur Weiterentwicklung der Branchenvergütungen in Niedersachsen zu vollziehen“ so Segler.




Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2017 wurde nach vorläufigen Angaben ein Umsatz von ca. 8,50 Mrd. Euro erzielt. Davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert bzw. Luftsicherheit jeweils ca. 700 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 700 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok