Pressemitteilung des BDSW 40 / 2021
 
Berlin – Zum nunmehr 20. Mal startet in dieser Woche das Ausbildungsjahr für neue Auszubildende in den Berufen Fachkraft und Servicekraft für Schutz und Sicherheit. „Das Thema private Sicherheit ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken und wird immer wichtiger. Die Einführung von zwei Ausbildungsberufen war deshalb ein „Quantensprung“ in der Entwicklung unserer Branche.

Seit 2002 können sich qualifizierte junge Menschen in Sicherheitsunternehmen im dualen Ausbildungssystem ausbilden lassen“, so BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Dr. Harald Olschok. Fast 12.000 junge Menschen hätten diesen Weg seitdem erfolgreich beschritten und stehen nicht nur unseren Mitgliedsunternehmen als hochqualifizierte Arbeitskräfte zur Verfügung.

Olschok wünscht „Im Namen des BDSW allen Auszubildenden einen guten, sicheren und gesunden Start in eine interessante und vielseitige Tätigkeit in unserer Branche. Viel Erfolg!“.

Für die privaten Sicherheitsunternehmen ist es wichtig, sich jeden Tag auf ihre Mitarbeiter*innen verlassen zu können. Die derzeit bundesweit rund 260.000 Mitarbeiter*innen in der Sicherheitsdienstleistung tragen maßgeblich dazu bei, die innere Sicherheit und Ordnung zu erreichen und aufrechterhalten zu können. Die beiden zwei und dreijährigen Ausbildungsberufe sind zu einem wichtigen Bestandteil der Ausbildungspyramide geworden. Sie bereiten die Beschäftigten auf die vielseitigen und in vielen Bereichen sehr anspruchsvoll gewordenen Tätigkeiten in der privaten Sicherheit vor. Die Vielfalt der von unserer Branche wahrgenommenen Aufgaben finden Sie in der Broschüre „111 Tätigkeiten in der Sicherheitswirtschaft“, so Olschok abschließend.





Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2020 lag der Umsatz nach vorläufigen Berechnungen bei rund 9,2 Mrd. Euro - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 500 Mio. Euro und Luftsicherheit 817 Mio. Euro, insgesamt also 1,3 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“).

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.