Pressemitteilung des BDSW 27 / 2020

Berlin/Bad Homburg – Die Kieler Wach- und Sicherheitsgesellschaft (KWS) feiert heute ihr 115-jähriges Bestehen. „Wir gratulieren unserem langjährigen Mitglied herzlich zu diesem außergewöhnlichen Jubiläum und wünschen dem Unternehmen, seiner Geschäftsführung und den Beschäftigten weiterhin viel Erfolg“, so BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Dr. Harald Olschok.

Die KWS wurde im Jahr 1905 gegründet und ist damit eines der ältesten Sicherheitsunternehmen Deutschlands. Seit 1947 befindet sich das Unternehmen zu 100 % im Besitz der Familie Wackerhagen und untersteht heute der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Björn Wackerhagen.

Die Familie Wackerhagen engagiere sich seit Jahrzehnten in einem besonderen Maße in der Verbandsarbeit, so OIschok. Besonders zu würdigen sei die Arbeit von Rolf Wackerhagen. Er war von 1970 bis 1985 Vorsitzender der Landesgruppe Schleswig-Holstein. Im Jahr 1982 wurde er 1. Vizepräsident des Verbandes bevor er als Nachfolger von Frank Mauersberger 1995 in Saarbrücken zum Präsidenten gewählt wurde. Dieses Amt hatte Wackerhagen bis 2004 inne. Anschließend wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt. Am 20. Dezember 1999 verlieh ihm der Bundespräsident das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Belange des Sicherheitsgewerbes und das Gemeinwohl in verschiedenen Funktionen.

Das „Verbandsgen“ von Rolf Wackerhagen, so Olschok, wurde an seine beiden Söhne und inzwischen auch schon an drei Enkel weitergebeben. Die Söhne Björn und Sven waren beide bereits Vorsitzende der Landesgruppe Schleswig-Holstein, heute ist Björn Wackerhagen dort stellvertretender Landesgruppen-Vorsitzender, sein Bruder Sven hat die gleiche Funktion in der Landesgruppe Berlin. Beide sind Mitglied in der Tarifkommission in Schleswig-Holstein. Enkel Johannes Wackerhagen ist Mitglied der Tarifkommission in Hamburg, Rasmus Wackerhagen ist Mitglied der Tarifkommission in Nordrhein-Westfalen und Tjark Wackerhagen wurde 2017 in die Tarifkommission Mecklenburg-Vorpommern gewählt.

Heute ist die Kieler Wach und Sicherheitsgesellschaft ein bundesweit agierendes Sicherheitsunternehmen mit zahlreichen Partnerunternehmen. „Die KWS ist seit Jahrzehnten ein erfolgreiches Familienunternehmen mit einem außergewöhnlichen Engagement der Eigentümerfamilie Wackerhagen in der Verbandsarbeit“, sagte Olschok abschließend.


Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 267 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2019 lag der Umsatz nach ersten Schätzungen bei rund 9,25 Mrd. Euro liegen - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 613 Mio. Euro und Luftsicherheit 962 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 900 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.