Am 29. Oktober 2019 führte der BDSW in Köln in Kooperation und mit fachlicher Unterstützung des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) ein Tagesseminar zum Wirtschaftsschutz für Führungskräfte von BDSW-Mitgliedsunternehmen durch.

Experten des BfV und Referenten des BDSW-Arbeitskreises Wirtschaftsschutz behandelten den Umgang mit Gefahren durch Spionage, Cyberangriffe, Drohneneinsätze, Islamismus sowie Rechts- und Linksextremismus. „Durch das Seminar stärken die BDSW-Mitgliedsunternehmen ihre Beratungs- und Lösungskompetenz im Wirtschaftsschutz für integrierte Sicherheitslösungen zum Nutzen der mittelständisch geprägten deutschen Wirtschaft. Zudem ist dies ein gemeinsamer Beitrag von BfV und BDSW innerhalb der Initiative Wirtschaftsschutz www.wirtschaftsschutz.info", so Dr. Berthold Stoppelkamp, zuständiges BDSW-Geschäftsführungsmitglied für Wirtschaftsschutz.


Wirtschaftsschutz ist Teamwork: (v. r.) Dr. Dan Bastian Trapp, BfV-Referatsleiter Prävention Wirtschaftsschutz; Dr. Berthold Stoppelkamp, Leiter BDSW-Hauptstadtbüro und zuständiges Geschäftsführungsmitglied für den BDSW-AK Wirtschaftsschutz; Holger Köster, Vorsitzender des BDSW-AK Wirtschaftsschutz und Geschäftsführer HERSA group GmbH und Christian Lang, Mitglied des BDSW-AK Wirtschaftsschutz und Geschäftsführer ISN International Security Network GmbH.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.