Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Behörden, Verbänden, Wissenschaft und Sicherheitsunternehmen trafen sich gestern in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin zum 10. Gemeinsamen Parlamentarischen Abend der Verbände der Sicherheitswirtschaft BDSW, BDGW und erstmals des BDLS.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzender der BDGW, Michael Mewes, erörterte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Sport und Heimat, MdB Stephan Mayer die parlamentarische Sicht auf die Sicherheitsbranche.

Im Anschluss tauschte sich BDSW Präsident Gregor Lehnert in einer Podiumsdiskussion zum geplanten Sicherheitsgesetz der Großen Koalition und Mitgliedern des Bundestags aus. Es diskutierten, unter Moderation von Dr. Helene Bubrowski, Politische Korrespondentin der FAZ Parlamentsredaktion Berlin, Dr. André Hahn, DIE LINKE, Mitglied des Innenausschusses, Dr. Matthias Heider, CDU/CSU, stv. Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Wirtschaft und Energie, Martin Hess, AFD, Mitglied des Innenausschusses Konstantin Kuhle, FDP, Innenpolitischer Sprecher, Irene Mihalic, BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN, Innenpolitische Sprecherin.

Udo Hansen, Präsident des BDLS, stellte im Anschluss die Luftsicherheit als eines der - durchweg erfolgreichen - Beispiele der Sicherheitsbranche vor, das in einem Sektorengesetzt geregelt wurde und dadurch anderen Voraussetzungen unterliegt, als die allgemeine private Sicherheit.

     
     

 

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2018 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok