Pressemitteilung des BDSW 21 / 2018

Wiesbaden – Auf seiner 51. Jahresmitgliederversammlung verlieh der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft zum dritten Mal den BDSW-Mitarbeiterpreis an drei Sicherheitskräfte, die im Jahr 2017 mit besonderen Leistungen hervorgetreten sind. „Das Thema Sicherheit ist allgegenwärtig und für alle Lebensbereiche immens wichtig geworden. Es ist für uns besonders wichtig, dass die Menschen, die diese Sicherheitstätigkeiten ausüben, eine entsprechende Wertschätzung erfahren“, so Lutz Kleinfeldt, Vizepräsident des BDSW. Aus diesem Grund würdige der BDSW die herausragende Arbeit von drei Sicherheitskräften stellvertretend für zehntausende engagierter Beschäftigte der Branche.

Die ausgewählten Gewinner haben die Jury durch ihren außergewöhnlichen Einsatz, überdurchschnittliches Engagement und Umsichtigkeit überzeugt. „Diese drei Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zeigen, wie wichtig es ist, qualifiziertes Personal einzusetzen, das über den „normalen“ Dienst hinaus aufmerksam agiert“, so Kleinfeldt.

„Wir danken nicht nur den Preisträgern, sondern allen Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern in Deutschland, die tagtäglich unter schwierigen Bedingungen ihren Dienst leisten und zusätzlich die Augen stets offenhalten, um anderen Menschen zu helfen“, so Kleinfeldt.


1. Platz:
Sabine Düthorn, Mitarbeiterin der Firma Fair Guards Security, Eichenzell, rettete während ihres Dienstes im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Aussenstelle Bamberg, einem Antragsteller das Leben. Der Mann hatte sich erhängen wollen, Frau Düthorn entdeckte ihn, befreite ihn aus seiner Lage und leitete erfolgreich Wiederbelebungsmaßnahmen ein.


2. Platz: Kai Redieske
, Revierfahrer bei Power Personen-Objekt-Werkschutz GmbH, Hamburg, sichtet am 15. Oktober 2017 bei der Verfolgung eines Alarms zwei Personen im Objekt, meldete dies der Zentrale und konnte in Abstimmung mit seiner Zentrale nach einer Verfolgung einen Täter stoppen und vorläufig festnehmen. Der andere stellte sich später. Durch sein beherztes Eingreifen trug Herr Redieske dazu bei, dass eine Straftat in kürzester Zeit aufgeklärt und der Schaden für den Kunden sehr klein gehalten werden konnte.


3. Platz: Dieter Chapellier
, Mitarbeiter der Pond Security Service GmbH, Erlensee, rettete am 3. November 2017 einem anderen Sicherheitsmitarbeiter in der Hessischen Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Gießen das Leben. Der Kollege war ohne Fremdeinwirkung zusammengebrochen und hatte keinen feststellbaren Puls. Herr Chapellier leitete erfolgreich die Reanimation des Kollegen ein, die andauerte, bis der Notarztwagen eintraf.

 


Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2017 wurde nach vorläufigen Angaben ein Umsatz von ca. 8,40 Mrd. Euro erzielt. Davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert bzw. Luftsicherheit jeweils ca. 700 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 700 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok