Pressemitteilung des BDSW 20 / 2017

Berlin - Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten kommen mittlerweile in allen Bereichen des Lebens zum Einsatz. Tag für Tag setzen sie ihre Arbeitszeit, und manchmal sogar ihre Gesundheit und ihr Leben ein, um Sicherheit zu gewährleisten. Nicht immer wird diese Bereitschaft ausreichend gewürdigt.

Um die Einsatzbereitschaft der Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in Deutschland zumindest punktuell herauszuheben, verleiht der BDSW in diesem Jahr zum zweiten Mal den Preis für die Mitarbeiter des Jahres. Lutz Kleinfeldt, Vizepräsident des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft dankte den drei ausgewählten Mitarbeitern für ihren Einsatz und überreichte die Preise.

Geehrt werden drei Mitarbeiter, die im vergangenen Jahr durch außergewöhnlichen Einsatz gezeigt haben, dass sie sich über das übliche Maß hinausgehend mit ihrer Tätigkeit identifizieren und ein Beispiel für ihre Kollegen sein können. Sie haben dabei quasi über den Tellerrand ihrer eigentlichen Tätigkeit geschaut und ein Auge auf Ereignisse geworfen, die außerhalb der Arbeit lagen. Gerade dies hat sie ausgezeichnet. Über ihre eigentliche Zuständigkeit hinausgehend agierend und durch umsichtiges und emphatisches Verhalten konnten sie Hilfe leisten. Zudem zeigen Sie wie die Zusammenarbeit mit anderen Einsatzkräften essentieller Teil der Aufgaben eines Sicherheitsdienstes.

 
Die Preisträger:

1.Platz - Antje Rücker, Mitarbeiterin der City Schutz GmbH, Schönburg. Frau Rücker hat am Rahmen ihrer Tätigkeit in einer Asylbewerberunterkunft in Eisenhüttenstadt bei der Geburt eines Kindes geholfen und sich damit diese Ehrung verdient. Diese Geschichte zeigt, wie die Tätigkeit im Sicherheitsdienst nicht nur Personen und Dinge schützen, sondern auch Menschen ganz konkrete, persönliche Hilfe leisten kann.

2.Platz - Süren Konakyan, Fachkraft für Schutz und Sicherheit der Kötter SE & Co. KG Security, Düsseldorf. Während seines Dienstes in der Telefonzentrale eines Kunden erreichte ihn der Anruf einer verwirrten Dame, die sich offensichtlich verwählt hatte. Sie war in ihrer Wohnung gestürzt und hatte bereits versucht, den Rettungsdienst zu alarmieren, der aber nicht kam. Nach mehreren Versuchen, mit der Dame zu kommunizieren, sammelte Herr Konakyan die ihm vorliegenden Informationen und informierte die Polizei, die die Dame auffand und ihr die entsprechende Hilfe leistete.

3.Platz - Corvin Ley, Mitarbeiter der Securitas GmbH Aviation Service International in Hamburg. Herr Ley bekam die Information von der Leitstelle des Flughafen Hamburgs, dass einer älteren Dame die Handtasche mit allen Reise- und Flugdokumenten gestohlen wurde. Mit einer wagen Beschreibung der vermutlichen Täter wies er die Leitstelle an, sich die Videoaufnahme der Überwachungskamera anzusehen, um ihm eine genaue Täterbeschreibung über Funk geben zu können und begab sich mit der vorläufigen Täterbeschreibung zur S-Bahn, wo er die Täter vermutete. Tatsächliche konnte er die Männer hier stellen und mit Hilfe von zwei zufällig anwesenden Kräften der S-Bahnwache vorläufig festnehmen.

Der BDSW dankt nicht nur den Preisträgern, sondern allen Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern in Deutschland, die tagtäglich unter schwierigen Bedingungen ihren Dienst leisten.



 

Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 270.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2016 wurde nach ersten Schätzungen ein Umsatz von ca. 8,62 Mrd. Euro erzielt. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Personen- und Gepäckkontrollen an Flughäfen, Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Auf den bundesdeutschen Verkehrsflughäfen arbeiten mehr als 20.000 Sicherheitskräfte auf Grundlage der verschiedenen Aufgaben nach dem Luftsicherheitsgesetz. Der Umsatzbeträgt ca. 700 Mio. Euro.

 

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2017 . Alle Rechte vorbehalten.