Pressemitteilung des BDSW 14 / 2019

Frankfurt am Main – Die Ausbildungsexperten des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft begrüßten in der letzten Woche Valerie Holsboer, Vorstand Ressourcen der Bundesagentur für Arbeit und Peggy Kohse, Großkundenberatung der Region Nord-Ost der BA zu einem Austausch in Frankfurt.

Die Vorsitzenden des Fachausschusses Ausbildung des Verbandes, Gabriele Biesing und Frank Schimmel, sowie Dr. Harald Olschok und Martin Hildebrandt als Vertreter der Geschäftsstelle sprachen mit ihren Gästen über die Förderung von Qualifikationen im Sicherheitsgewerbe und weitere Kooperationsmöglichkeiten.

Die Teilnehmer des BDSW zeigten sich nach dem Gespräch sehr zufrieden. „Besonders das Thema möglicher Unschärfen bei der statistischen Erfassung von Arbeitssuchenden unserer Branche stellt nach unserer Ansicht ein Problem bei der Förderungsbewilligung dar“, sagte Frank Schimmel nach dem Gespräch. „Hier sind wir froh, dass eine Überprüfung zugesagt wurde.“ Auch bei den Themen Teilqualifikationen und Förderungen nach dem Qualifizierungschancengesetz und dem Teilhabechancengesetz konnten Übereinstimmungen gefunden werden.

Frau Holsboer sagte dem BDSW eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit für die Zukunft zu. „Wir werden zeitnah eine gemeinsame Veranstaltung für unsere Mitglieder durchführen, bei der die BA über Fördermöglichkeiten und Personal-beschaffungsmöglichkeiten informiert.“ berichtete Gabriele Besing, die auch Vorsitzenden des Arbeitskreises Joboffensive Sicherheitswirtschaft ist. „Im Rahmen dieses AKs arbeiten wir bereits seit Jahren mit der BA zusammen und freuen uns, dass die Kooperation auf dieser Ebene fortgesetzt wird.

 

v. l. n. r.: Dr. Harald Olschok, Frank Schimmel, Valerie Holsboer, Gabriele Biesing, Martin Hildebrandt

 




Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2018 wurde ein Umsatz von ca. 8,76 Mrd. Euro erzielt. Davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert bzw. Luftsicherheit jeweils ca. 700 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 700 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok