Pressemitteilung des BDSW 48 / 2021

Berlin – Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft hat zum fünften Mal den BDSW Mitarbeiterpreis verliehen. „Unsere Branche zählt zu den sehr personalintensiven Wirtschaftszweigen und deshalb sind die Beschäftigten unser wichtigstes Kapital. Der BDSW möchte mit dem heute verliehenen Preis stellvertretend Mitarbeiter*innen würdigen, die jeden Tag ihren Dienst antreten, um Sicherheit zu gewährleisten – manchmal müssen Sie dabei außergewöhnlichen Einsatz erbringen“, so BDSW Vizepräsident Rainer Ehrhardt, der in diesem Jahr erstmals der Jury vorsaß.

Die Jury hat in diesem Jahr drei Sicherheitsmitarbeiter geehrt, die in den Jahren 2019 und 2020 durch eine, über den normalen Diensteinsatz hinausgehende, Bereitschaft gezeigt haben, sich für die Sicherheit ihrer Mitmenschen einzusetzen. „Alle, von den Mitgliedsunternehmen vorgeschlagenen Beschäftigten, haben gemeinsam, dass sie sich überdurchschnittlich engagiert haben und außergewöhnliche Leistungen, in der Regel durch eine einzelne herausragende Handlung erbracht haben“, so Ehrhardt. Viele haben eine besondere Zivilcourage an den Tag gelegt.


v.l.: Jens Biermann, Christian Wenzel, Rainer Ehrhardt, Shwan Mahmood, Gregor Lehnert


Platz 1
Jens Biermann - seinerzeit Mitarbeiter der Dussmann Service Deutschland GmbH, Berlin.
Auf dem Rückweg aus der Nachtschicht rettete Herr Biermann durch seinen schnellen und beherzten Eingriff einem S-Bahn-Surfer, der ihm im September 2019 nach einem lauten Knall brennend vom Dach des Waggons direkt vor die Füße fiel. Der ausgebildete Rettungssanitäter reagierte sofort, stürmte in die S-Bahn, zog die Notbremse und löscht den Mann mit einem Feuerlöscher. Danach schnitt Jens Biermann dem Mann die restliche Kleidung vom Körper und kümmerte sich um den Schwerverletzten, bis der Krankenwagen eintraf. Der Mann wurde medizinisch versorgt und überlebte glücklicherweise diesen schweren Unfall. „Trotz der dramatischen Lage agierte Herr Biermann besonnen und tatkräftig. Sein hervorragender Einsatz rettet dem Mann das Leben. Eine solche Leistung kann nur mit dem Preis als Mitarbeiter des Jahres belohnt werden“, erläutert Ehrhardt die Juryentscheidung.


Platz 2
Mhammad Zariouhi - Mitarbeiter der Bewachungsinstitut Eufinger GmbH, Frankfurt am Main.
In seiner Nachschicht in einem Parkhaus entdeckte Herr Zariouhi eine Minderjährige, die sich die Pulsadern aufgeschnitten hatte. Während vor ihm mehrere Personen achtlos an dem Mädchen vorbeigelaufen sind, hat er die Lage richtig eingeschätzt, das Opfer angesprochen und Erste Hilfe geleistet, bis die Rettungskräfte eintrafen. „Der Einsatz von Herrn Zariouhi hat gezeigt, wie wichtig es ist, dass Sicherheitsmitarbeiter aufmerksam beobachten. Dies hat hier, in Kombination mit sofortigem Agieren dazu geführt, dass das Leben des Mädchens retten werden konnte“, so Ehrhardt. Im Gegensatz zu den vorübergehenden Passanten habe er sofort den Ernst der Lage erkannt und die notwendigen Maßnahmen eingeleitet.


Platz 3
Christian Wenzel - Mitarbeiter der Kötter SEW & Co. KG Security, München.
Herr Wenzel griff, nach der Beobachtung eines lautstarken Streits zwischen einer jungen Frau und einem etwa gleichaltrigen Mann vor seiner Dienststelle, in diesen ein, da der Streit weiter eskalierte und der Mann die Frau hinter einen Lkw-Anhänger zog und sie dort würgte. Christian Wenzel alarmierte die Polizei und verständigte zusätzlich einen Krankenwagen. Gemeinsam mit einem Kollegen half er der Frau. Trotz massiver Gegenwehr des Mannes, bei dem seinem Kollegen ein Finger gebrochen wurde, gelang es den beiden Sicherheitskräften den Angreifer von der Frau abzubringen. „Herr Wenzel hat auf der Grundlage seiner aufmerksamen Beobachtung genau die richtigen Schlüsse gezogen und mit den richtigen Maßnahmen reagiert. Unter Inkaufnahme der Gefahr für sich und seinen Kollegen hat er den Angriff beenden können und zur Ergreifung des Täters beitragen können “, verdeutlicht Ehrhardt.


Der BDSW hat in diesem Jahr erstmals einen Sonderpreis verliehen. Preisträger ist Herr Shwan Mahmood, Mitarbeiter der Pond Werkschutz GmbH, Erlensee. Herr Mahmood hat einen beeindruckenden Lebenslauf, der von seiner Ankunft als Flüchtling aus dem Irak, über eine Tätigkeit als Personenschützer sowie die Absolvierung der Sachkundeprüfung und verschiedener Fortbildungslehrgänge, unter anderem als Brandschutzhelfer und in der Notfallmedizin, bis hin zur Tätigkeit als Objektleiter reicht. Der bewegte Lebenslauf von Herrn Mahmood und die schon fast überschwängliche Beschreibung seiner Arbeitgeberin hat die Jury bewogen, ausnahmsweise in diesem Jahr einen Sonderpreis zu vergeben. „Wir möchten damit ganz deutlich hervorheben, dass die Arbeit und die Lebenswege ausnahmslos aller MitarbeiterInnen unserer Branche gewürdigt und wertgeschätzt wird“, stellt Ehrhardt heraus. Angesichts der demografischen Entwicklung und der zunehmenden Diversität der Bevölkerung in Deutschland habe sich bis jetzt und werde sich zukünftig die Struktur unserer Gesellschaft noch mehr verändern. „Durch die Verleihung dieses Preises möchten wir nicht nur die Entwicklung von Herrn Mahmood als Preisträger würdigen, sondern MitarbeiterInnen jeglicher Herkunft und Orientierung zeigen, dass sie in unserer Branche durch Qualifizierung und dem Einbringen ihrer persönlichen Eigenschaften und Qualitäten den Unterschied für sich und andere machen können“, so Ehrhardt abschließend.

 

 
Brancheninformationen (www.bdsw.de
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2020 lag der Umsatz nach vorläufigen Berechnungen bei rund 9,2 Mrd. Euro - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 500 Mio. Euro und Luftsicherheit 817 Mio. Euro, insgesamt also 1,3 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“).

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.