Pressemitteilung des BDSW 30 / 2019

Berlin/Köln - Der Fachausschuss Bundeswehr des BDSW hat am 4. Juni 2019 Judith Kusen, Legal Counsel der Airbus Defence and Space GmbH, und Marc Dilg, Geschäftsführer der ESD Sicherheitsdienst GmbH, als stellvertretende Vorsitzende nachgewählt.

Die Nachwahl war notwendig geworden, da einer der Stellvertreter, Jörg-Peter Althaus, Geschäftsführer der WIKING SAFE Sicherheitsunternehmen in Mecklenburg GmbH, von seinem Amt zurückgetreten war. Jörg-Peter Althaus hat den Fachausschuss mehr als drei Jahre mit seiner Expertise unterstützt. Er widmet sich zukünftig im Unternehmen anderen Schwerpunkten.

Der Vorsitzende des Fachausschusses, Gunnar Vielhaack, begrüßte die Nachwahl ausdrücklich und ist sich sicher, dass die Fachkunde und die Erfahrung der beiden neuen Stellvertreter die Analyse der Gegebenheiten, deren Bewertung und Lösungsansätze gemeinsam mit dem Auftraggeber wesentlich zu optimieren vermögen. Mit Judith Kusen ist zudem erstmalig eine Vertreterin eines Betreiberunternehmens im Vorstand des Fachausschusses.

Der Fachausschuss Bundeswehr vertritt die Interessen der Unternehmen, die zivilgewerbliche Mitarbeiter in Liegenschaften der Bundeswehr einsetzen. Gunnar Vielhaack sieht die Hauptaufgabe des Fachausschusses darin, den Kontakt zum Bundesministerium der Verteidigung zu vertiefen und die Mitgliedsfirmen des BDSW, die in diesem Marktsegment tätig sind, zu vertreten. Dem Fachausschuss gehören zur Zeit 39 Mitgliedsfirmen an.


v.l. Marc Dilg, Gunnar Vielhaack, Judith Kusen, Bernd Petersen, Nikolaus Danner




Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 267 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2018 wurde ein Umsatz von ca. 8,76 Mrd. Euro erzielt - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 613 Mio. Euro und Luftsicherheit 962 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 900 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok