Pressemitteilung des BDSW 01 / 2020

Berlin – Erneut haben viele Menschen den Jahreswechsel im Freien begangen und das neue Jahr begrüßt. Vielerorts kamen dabei auch in diesem Jahr Mitarbeiter privater Sicherheitsdienstleister zum Schutz der Silvesterfeierlichkeiten zum Einsatz. „Für ihre hervorragende Arbeit auf zahlreichen Silvesterveranstaltungen im ganzen Land möchten wir den vielen Tausenden Beschäftigten der privaten Sicherheitsdienstleister unseren ganz besonderen Dank aussprechen. Sie haben einen erheblichen Anteil daran gehabt, dass hunderttausende Besucherinnen und Besucher ein sicheres und friedliches Silvesterfest feiern konnten“, so der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, Dr. Harald Olschok.

Aufgrund etlicher gefährlicher Zwischenfälle im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Feuerwerkskörpern und Böllern in den vergangenen Jahren, hatten viele Städte und Gemeinden an Silvester böllerfreie Zonen und entsprechende Sicherheitsbereiche angelegt. So sollte der Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Polizei und Rettungskräfte gewährleistet werden, die in der Vergangenheit u. a. mit Feuerwerkskörpern und Böllern attackiert worden waren. Dazu wurden z. B. in der Erdinger Innenstadt, auf dem Stuttgarter Schlossplatz oder in Frankfurt am Main rund um den Eisernen Steg Sicherheitszonen eingerichtet. Vielerorts haben Mitarbeiter privater Sicherheitsdienstleister, häufig gemeinsam mit kommunalen Ordnungsdiensten, die Einhaltung der entsprechenden Verbote überwacht. Auch auf Europas größter Silvesterfeier am Brandenburger Tor in Berlin kontrollierten private Sicherheitsmitarbeiter den Zugang zum Veranstaltungsgelände und sorgten dafür, dass Feuerwerkskörper und Böller, aber auch Flaschen und weitere potenziell gefährliche Gegenstände draußen blieben.

„Erneut haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der privaten Sicherheitsdienste einen wichtigen Beitrag zur Gewährleistung der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger geleistet. Der BDSW wünscht Ihnen ein frohes, gesundes und vor allem sicheres neues Jahr“, so Olschok abschließend.

 

Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 267 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2018 wurde ein Umsatz von ca. 8,76 Mrd. Euro erzielt - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 613 Mio. Euro und Luftsicherheit 962 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 900 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.