Pressemitteilung des BDSW 23 / 2021

Berlin/Erfurt – Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat erneut den Tarifvertrag zwischen BDSW und der Gewerkschaft ver.di. für allgemeinverbindlich erklärt.

„Die Allgemeinverbindlichkeit (AVE) bewirkt, dass die Regelungen zu den Entgeltgruppen, den Ausbildungsvergütungen sowie den Zeitzuschlägen, die wir mit der Gewerkschaft vereinbart haben, auch weiterhin für alle rund 5.000 Beschäftigten der thüringischen Sicherheitsunternehmen und deren Beschäftigten gelten“, so BDSW Landesgruppenvorsitzender Wolfgang Kestner.

Nachdem es für Thüringen über 10 Jahre keinen Tarifvertrag zwischen BDSW und der Gewerkschaft ver.di gab, einigten sich die Tarifvertragsparteien in der vorletzten Tarifrunde - noch vor einem Abschluss - darauf, sich für eine Allgemeinverbindlichkeit des Tarifvertrages einzusetzen – was 2019 erfolgreich war. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir auch für den neuverhandelten Vertrag wieder eine AVE bekommen haben und den Unternehmen und Beschäftigten in Thüringen damit weiterhin helfen können“, so Kestner. Die AVE des Tarifvertrages hat sich als sinnvoll und notwendig erwiesen. „Wenn sich alle Unternehmen in unserem Bundesland an die Inhalte des Tarifvertrages halten müssen, bietet dies sowohl für die Beschäftigten als auch für die Unternehmen Vorteile. Wenn alle an Mindestregeln gebunden sind, ist auch allen ein Stück weit geholfen, so Kestner.

Die Allgemeinverbindlichkeit wurde rückwirkend zum 01.01.2021 beschlossen – ihre Verkündung im Bundesanzeiger finden Sie hier.

 

Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2020 lag der Umsatz nach vorläufigen Berechnungen bei rund 9,2 Mrd. Euro - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 500 Mio. Euro und Luftsicherheit 817 Mio. Euro, insgesamt also 1,3 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“).

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.