Pressemitteilung des BDSW 58 / 2019

Berlin – Am Sonntag, den 27. Oktober, findet in diesem Jahr zum neunten Mal der Tag des Einbruchschutzes statt – mit der Zeitumstellung gilt also wieder das Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“. Die Polizeiliche Kriminalprävention informiert zu Beginn der dunklen Jahreszeit verstärkt zu effektiver Sicherungstechnik für Ihr Zuhause. „Mit der Initiative K-EINBRUCH, zu der der Tag des Einbruchschutzes gehört, soll die Sensibilität der Bürgern gegenüber dem Thema Einbruch in Ihr Zuhause erhöht werden“, so BDSW Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied Dr. Harald Olschok. Auch die Mitgliedsunternehmen des BDSW stehen interessierten Bürgern gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Bei Ihrer Polizeidienststelle vor Ort können Sie sich über Veranstaltungen zum Aktionstag informieren. Zudem wurde von der Initiative K-EINBRUCH die Broschüre "Sicher wohnen" neu aufgelegt, und um das Thema Smart Home ergänzt.

Weit über ein Drittel aller Einbrüche scheitern bereits an einer guten Sicherung der Häuser oder Wohnungen. Die Polizei empfiehlt daher eine mechanische Sicherung aller Fenster und Türen, damit ungebetene Gäste erst gar nicht hineinkommen. Die immer mehr eingesetzte Smart-Home-Technologie kann dabei allenfalls als Ergänzung zur mechanischen Sicherung dienen, denn Smart-Home-Lösungen allein stellen kein durchgängiges und damit zuverlässiges Einbruchmelde- bzw. Gefahrenwarnsystem dar. Mehr dazu lesen Sie in unserer neu aufgelegten Broschüre "Sicher wohnen".
„Auf der Plattform www.k-einbruch.de gibt es neben Verhaltenstipps zahlreiche Informationen zu Sicherheitstechnik oder beispielsweise auch ein „interaktives Haus“, das diejenigen Stellen an Haus oder Wohnung aufzeigt, die besonders gesichert werden sollten. Außerdem informiert die Seite über Möglichkeiten der staatlichen Förderung von Einbruchschutz. Dort gibt es zudem alle weiteren kostenlosen Medien zum Thema Einbruchschutz als Download.
Weitere wichtige Informationen liefert die Expertenhomepage www.nicht-bei-mir.de. Sie wollen Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Büro vor einem Einbruch sichern? Sie sind auf der Suche nach qualifizierter Beratung zum Thema Einbruchschutz? Mit der Expertensuche der Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“ finden Sie den Kontakt zu qualifizierten Unternehmen der Sicherheitsbranche und zu Spezialisten, die Sie individuell zu Fragen rund um den Einbruchschutz beraten. Geben Sie einfach Ihren Wohnort oder Ihre Postleitzahl an, und der Kontakt zu unsere qualifizierten Fachpartner in Ihrer Nähe wird angezeigt.

Brancheninformationen (www.bdsw.de
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 267 000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2018 wurde ein Umsatz von ca. 8,76 Mrd. Euro erzielt - davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert ca. 613 Mio. Euro und Luftsicherheit 962 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 900 Mio. Euro.

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.