Möglichkeit der telefonischen Krankschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung haben sich darauf verständigt, dass ab sofort Krankmeldungen einfacher möglich sind.  Patienten mit leichten Atemwegserkrankungen können sich telefonisch von ihrem Arzt krankschreiben lassen. Das soll eine Ausbreitung des Coronavirus verhindern. Zur Entlastung der Ärzte in der Coronavirus-Krise können sich Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege bis zu sieben Tage krankschreiben lassen. Dafür müssen Patienten die Arztpraxen nicht aufsuchen, eine telefonische Rücksprache mit dem Arzt reicht aus.

Diese Vereinbarung gelte ab sofort und zunächst für vier Wochen. Sie greift den Angaben zufolge bei Patienten, die an leichten Erkrankungen der oberen Atemwege erkrankt sind und keine schwere Symptomatik vorweisen oder Kriterien des Robert-Koch-Instituts (RKI) für einen Verdacht auf eine Infektion mit Covid-19 erfüllen.

Der Mitarbeiter muss seinem Arbeitgeber unverzüglich Bescheid geben und auch die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist vorzulegen. Aus Verbandssicht wird diese Entscheidung durchaus kritisch betrachtet, denn es besteht die Befürchtung, dass es nun vermehrt zu Krankmeldungen kommt. Dies ist nicht auszuschließen, kann jedoch nicht verhindert werden. Es gilt weiterhin, dass eine Aufklärung im Betrieb wichtig ist und auch die entsprechenden Arbeitsschutzmaßnahmen hinsichtlich der Hygiene angeboten und eingehalten werden. Auch ein Appell an die Mitarbeiter, besonnen und nicht überzogen zu reagieren, sollte in Erwägung gezogen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Geschäftsleitung

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.