Sehr geehrte Damen und Herren,

als Dienstleister und Arbeitgeber unternehmen Sie zurzeit große Anstrengungen, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie zu bewältigen. Gleichzeitig müssen Sie Ihre Wirtschaftsplanungen für das kommende Jahr durchführen. Dies bezieht sich auch auf die Beiträge zur Gesetzlichen Unfallversicherung, ggf. im Hinblick auf die Bildung von Rückstellungen.

Zurzeit kann die Gesetzliche Unfallversicherung VBG die Auswirkungen, die die Pandemie auf den Berufsgenossenschaftsbeitrag für 2020 haben wird, noch schwer einschätzen.

Wir gehen davon aus, dass sich die beitragspflichtigen Bruttoarbeitsentgelte verringern werden, weil in nahezu allen Branchen vorübergehende Schließungen der Unternehmen und Auftragseinbrüche zu Arbeitsstundenreduzierungen und Kurzarbeit geführt haben.

Für die elektronischen Entgeltmeldung 2020 und zur Beurteilung der Nachweispflicht der nun häufiger vorkommenden Entgeltarten wie Kurzarbeitergeld, Corona-Prämien, Freistellungen etc. hat die VBG auf ihrer Internetseite unter www.vbg.de/entgelt entsprechende Hinweise veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Geschäftsleitung

Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.