Willkommen beim BDSW

Sie finden auf unseren Seiten Informationen über den Sicherheitsmarkt sowie den

BUNDESVERBAND DER SICHERHEITSWIRTSCHAFT











26.04.2016

Initiative Wirtschaftsschutz























07.03.2016

Beirat security Essen



















Messebeirat wählt Norbert Schaaf zum neuen Beiratsvorsitzenden
Positives Signal: „Gemeinsam für mehr Sicherheit“

Der Messebeirat der Security Essen hat den Vorstandsvorsitzenden des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V., Norbert Schaaf, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Damit wird eine erfolgreiche Partnerschaft weiter fortgesetzt. Denn: Der BHE ist seit der ersten Stunde Wegbegleiter und Förderer der Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz in Essen. „Über 40 Jahre sind wir gemeinsam in Sachen Sicherheit unterwegs. Ich freue mich, diese erfolgreiche Arbeit in meiner neuen Funktion als Messebeirats-Vorsitzender weiter fortzusetzen und die Security Essen im Interesse aller Sicherheitsanbieter und -verantwortlichen für die Zukunft zu rüsten”, so Norbert Schaaf.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Gregor Lehnert, Präsident des BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft e. V., und Dr. Markus Heering, Geschäftsführer des Fachverbands Sicherheitssysteme im VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V., gewählt.

Die Messe Essen sieht in diesem Wahlergebnis ein positives Signal. „Mit unserem Beirat und vor allem dem BHE und Norbert Schaaf haben wir die gesamte Kompetenz der Branche hinter uns. Damit ist unser gemeinsames Anliegen rund um das Thema Sicherheit für die Zukunft gut aufgestellt”, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Der Weltmarkt für Sicherheit boomt

Der Beirat beurteilte die Wirtschaftslage der Sicherheitsbranche durchweg positiv. Ob die digitale Vernetzung bestehender Systeme, Schutzvorrichtungen für private Immobilien oder die Sicherung von Flüchtlingsunterkünften – viele Bereiche sind durch starkes Wachstumspotenzial gekennzeichnet. Das spiegelt sich auch im Anmeldestand der Security Essen wider: Über 1.000 Aussteller werden vom 27. bis 30. September zur Weltmesse der zivilen Sicherheit erwartet – der derzeitige Anmeldestand liegt deutlich über dem der letzten Veranstaltung.




02.03.2016

Neue Homepage Qualifizierung von Soldaten für das Sicherheitsgewerbe




























02.03.2016

Neujahrsempfang der Bundeskanzlerin in Stralsund
























Zum traditionellen Neujahrsempfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel war auch Walter Tauchmann, Ehrenvorsitzender der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern des BDSW, wieder geladen. Er nutzte die Gelegenheit, um die Bundeskanzlerin über die großen Herausforderungen für die privaten Sicherheitsdienste beim Schutz von Flüchtlingsunterkünften zu informieren. Sie dankte besonders den vielen ehrenamtlichen Helfern und den Unternehmen  im Wahlkreis für die Hilfe bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge. Ebenso versprach sie, sich auch weiter für die erfolgreiche Wirtschaftspolitik einzusetzen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist seit 1990 Bundestagsabgeordnete für Vorpommern. Bei der Bundestagswahl 2013 konnte sie mit 56,2 Prozent der Erststimmen den Wahlkreis Vorpommern-Rügen-Greifswald deutlich für sich entscheiden. Der Neujahrsempfang fand in der Alten Brauerei in Stralsund statt.




22.02.2016

Interessenvertretung im Bundestag für die Sicherheitswirtschaft




















Herr Dr. Stoppelkamp (BDSW), Herr Oellers (MdB) und Herr Vielhaack (BDSW)


Am  15. Februar 2016 führte der Leiter des BDSW-Hauptstadtbüros, Dr. Berthold Stoppelkamp (links) gemeinsam mit dem Vorsitzenden der BDSW - Landesgruppe NRW und Vorsitzenden der Tarifkommission, Gunnar Vielhaack (rechts) ein Gespräch mit Wilfried Oellers, MdB (CDU), Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und dort u.a. Berichterstatter für Arbeits- und Tarifrecht (mitte). Gesprächsgegenstand war der erste Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze vom 16. November 2015. Der BDSW trug nachdrücklich und mit vielfältigen Praxisbeispielen unterlegt seine Probleme mit dem Kriterienkatalog eines neuen § 611a BGB vor, der in der Konsequenz durch eine Beweislastumkehr große Teile der seit 115 Jahren erbrachten Dienstleistungen der Sicherheitswirtschaft zu einer Arbeitnehmerüberlassung qualifiziert hätte. Vielhaack und Dr. Stoppelkamp machten deutlich, dass der Referentenentwurf mit dem in § 611a BGB enthaltenen Kriterienkatalog im Interesse der Sicherheitswirtschaft nicht das Kabinett erreichen sollte. Am 18. Februar 2016 legte Arbeitsministerin Andra Nahles einen nachgebesserten Referentenentwurf vor, der den vom BDSW monierten Kriterienkatalog nicht mehr enthält. Der BDSW begrüßt im Interesse der Sicherheitswirtschaft mit ihren 220.000 Beschäftigten diese Entwicklung als Schritt in die richtige Richtung und wird den weiteren Fortgang des Gesetzgebungsverfahrens im Interesse der Sicherheitswirtschaft begleiten.





Unsere Sponsoren



Auftragsvergabe für qualitätsvolle
private Sicherheitsdienstleistungen



























                    Projekt: SicherheitsWiki                    




Auswirkungen des Arbeitnehmer- Entsendegesetzes auf die Gebäudereinigung der Kommunen

 

 
Masterstudiengang im Sicherheitsmanagement
DUW bietet an: Masterstudiengang im Sicherheitsmanagement
 
Der BDSW ist ein von der IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 5
Veranstaltungen

BDSW Festveranstaltung
„25 Jahre BDSW in Mitteldeutschland“ 

am 11.05.2016 um 19:00 Uhr
im Residenzschloss in Dresden

49. BDSW
Jahresmitgliederveranstaltung

öffentlicher Teil (10:00 - 12:00 Uhr)

am 12. Mai 2016
Hilton Hotel in Dresden


„initiative Wirtschaftsschutz“ 
Seminar: Geschäftsdaten schützen – für den Ernstfall rüsten!
vom  31.05. - 01.06.2016
in Düsseldorf

weiter …
 
DSD Heft 1 / 2016

















Schwerpunkt: Luftsicherheit
und Ausbildung


TIPPS für Berufsbewerber
und Auszubildende in der
Sicherheitswirtschaft