Willkommen beim BDSW

Sie finden auf unseren Seiten Informationen über den Sicherheitsmarkt sowie den

BUNDESVERBAND DER SICHERHEITSWIRTSCHAFT




05.02.2016

Meinungsaustausch mit dem neuen Vorsitzenden des Bundestags-Innenausschusses
























Der Leiter des BDSW-Hauptstadtbüros, Dr. Berthold Stoppelkamp (re) traf sich zu einem Meinungsaustausch mit dem neuen Vorsitzenden des Innenausschusses des Deutschen Bundestages, Ansgar Heveling, MdB (CDU). Themen waren die aktuelle Sicherheitslage in Deutschland sowie die zukünftige Rolle der Sicherheitswirtschaft in der nationalen Sicherheitsarchitektur. Dr. Stoppelkamp informierte Ansgar Heveling über die Vorstellungen des Verbandes zu einer Novellierung der rechtlichen Rahmenbedingungen für das Sicherheitsgewerbe, die vom BDSW entwickelten hohen Qualitätsstandards zum Schutz von Flüchtlingsunterkünften sowie den großen Beitrag der Sicherheitswirtschaft für die Luftsicherheit in Deutschland. Ebenso ging er auf die aktuellen Kooperationsformen des BDSW mit der Polizei zur Kriminalprävention und mit dem Verfassungsschutz zum Wirtschaftsschutz ein und die damit gewachsene Bedeutung der Sicherheitswirtschaft für die Gefahrenabwehr in Deutschland. Insofern müsse perspektivisch die primäre Zuständigkeit für die Sicherheitswirtschaft begriffsnotwendig von den Wirtschaftsministerien auf die Innenministerien übergehen.





18.01.2016

Gespräch mit dem nordrhein-westfälischen Wirtschaftsminister Duin























Der Hauptgeschäftsführer des BDSW, Dr. Harald Olschok (li. im Bild), informierte in Düsseldorf den nordrhein-westfälischen Wirtschaftsminister, Garrrelt Duin, über die Forderungen seines Verbandes zum Eckpunktepapier des Bund-Länder-Ausschusses „Gewerberecht“ zur Überarbeitung des Bewachungsrechts (https://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/E/eckpunkte-bewachungsrecht,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf).

Neben einer ganzen Reihe von inhaltlichen Veränderungen müsse vor allem im Gewerberecht und in der Bewachungsverordnung eine Namensänderung vorgenommen werden. Der antiquierte Begriff „Bewachungsgewerbe“ müsse durch „Sicherheitsdienstleistungsgewerbe“ ersetzt werden. Außerdem müsse das Monopol der Industrie- und Handelskammern beim Unterrichtungsverfahren beendet werden. Zertifizierte und anerkannte Sicherheitsschulen seien genauso gut in der Lage, die notwendigen Rechtsgrundlagen für die neueingestellten Sicherheitskräfte zu vermitteln. Die angedachte Einführung eines zentralen Unternehmensregisters sei ein wichtiger Schritt zu mehr Transparenz im Sicherheitsgewerbe.

Olschok kündigte die zeitnahe Stellungnahme des BDSW zum Eckpunktepapier an. Minister Duin begrüßte das Engagement des BDSW für mehr Ausbildung und Qualifizierung in der Sicherheitswirtschaft. Das Treffen fand im Rahmen eines Gesprächs des BDWi Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft und mehreren Mitgliedsverbänden im Wirtschaftsministerium NRW statt.







14.01.2016

111 Tätigkeiten in der Sicherheitswirtschaft 2016
des BDSW und der BDGW ist jetzt erschienen















































Für Print-Exemplare wenden Sie sich bitte an Frau Staubach.

Tel.: +49 6172 948052 oder Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können





06.01.2016



































22.12.2015

BDSW und BDGW wünschen frohe Weihnachten und einen sicheren Start ins Jahr 2016!




























Präsidium, Vorstand und das gesamte Team des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft und der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste wünschen allen Besuchern unserer Homepages ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest.

Unser besonderer Dank gilt den über 200.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sicherheitswirtschaft für die geleistete Arbeit im zu Ende gehenden Jahr.

Auch in diesem Jahr sorgen während der Feiertage wieder zehntausende Beschäftigte unserer Mitgliedsunternehmen für Schutz und Sicherheit in Deutschland, während andere feiern oder die Festtage genießen. Oft unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit schützen sie öffentliche oder private Gebäude, militärische Liegenschaften, kerntechnische Anlagen oder die zahlreichen Flüchtlingsunterkünfte. Über 20.000 Sicherheitskräfte leisten auf den Verkehrsflughäfen bzw. im Öffentlichen Personenverkehr ihren Beitrag zur Sicherheit der Verkehrswege. Die 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Wertdienstleistern sorgen vor, während und nach den Festtagen dafür, dass das Bargeld, nach wie vor das wichtigste Zahlungsmittel in Deutschland, sicher und reibungslos transportiert und bearbeitet wird.

Die Geschäftsstelle der Verbände ist auch zwischen den Jahren erreichbar.





Unsere Sponsoren



Auftragsvergabe für qualitätsvolle
private Sicherheitsdienstleistungen



























                    Projekt: SicherheitsWiki                    




Auswirkungen des Arbeitnehmer- Entsendegesetzes auf die Gebäudereinigung der Kommunen

 

 
Masterstudiengang im Sicherheitsmanagement
DUW bietet an: Masterstudiengang im Sicherheitsmanagement
 
Der BDSW ist ein von der IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 5